Beeren-Kompott in Einmachgläser

Beeren-Kompott in Einmachgläser

Einkochen & Einmachen Einwecken in Einmachgläser wie zu Oma´s Zeiten. Wer einen Garten hat, der interessiert sich oft auch bald für den Anbau von Obst und Gemüse. Wer selbst Beete mit verschiedenen Gemüsesorten anbauen will, sollte sich vorher überlegen was genau wachsen soll.

Ich habe das Glück, einen Garten mit einigen Beerensträuchern übernommen zu haben. Diese alten Beeren-Sorten sind sehr ertragreich und ich ernte jedes Jahr 15 – 20 kg Beeren. Anfangs war ich mit der Menge etwas überfordert, aber in den letzten Jahren habe ich verschiedene Methoden der Verarbeitung ausprobiert.

Beeren frosten, entsaften und Einwecken in Gläser

Da es sich um 80% rote Johannisbeeren handelt, habe ich einen Plan entwickelt. Die Beerensträucher sind mit 3 Sträuchern etwas eher reif und die 2 anderen roten Johannisbeersträucher etwa 3-4 Wochen später erst erntereif.

Das ist hervorragend für die Verarbeitung, weil ich mir das Ernten so auf zwei Chargen verteilen kann. Die anderen Sträucher tragen auch jedes Jahr sehr gut und es sind schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren und Jockelbeeren.

Eine sehr gute Mischung für Marmelade, Saft und zum Backen. Aber auch als Kompott ist der Beerenmix einfach lecker und gesund. Gerade für Menschen mit Eisenmangel sind rot Säfte ein gutes Mittel den Eisenmangel auszugleichen. Mehr Infos gibt es hier über gesunde Säfte und wie man zu Hause mit einer Saftpresse seinen Saft selber pressen kann.

Die passenden Einmachgläser kaufen

Wie bereits erwähnt, habe ich einen Teil der Beeren gefrostet etwa die Hälfte zu Saft verarbeitet und den Rest in Gläser eingeweckt.

Passende Einmachgläser günstig kaufen kann man auf verschiedenen Seiten im Internet. Besonders gut geeignet sind für Kompott die Gläser mit 400 ml Fassungsvermögen. Jedenfalls kann man sich so einfach entscheiden ob man für 2, 4 oder mehr Personen Kompott als Nachtisch reichen will.

Dabei ist das Einkochen in die Einmachgläser super einfach. Ich nehme dafür je ein Drittel rote und schwarze Johannisbeeren und der Rest sind Stachelbeeren und/oder Jockelbeeren. Die Jockelbeere ist eine Kreuzung aus Stachelbeere und schwarzer Johannisbeere was dieser Sorte auch einen herzhaften, sehr leckeren Geschmack gibt.

Beeren im Glas einwecken – Mein Rezept

Dass man die Beeren aus dem Garten ohne Bedenken zu den gesunden Superfood-Lebensmitteln zählen darf, ist klar wenn man sich die Mikronährstoffe von Beerenobst anschaut. Darum ist das Einmachen in Gläser gerade für den Winter und die Jahreszeiten in denen man die Abwehrkräfte und sein Immunsystem stärken sollte, bestens geeignet.

Rezept für das Beeren-Kompott in Einmachgläser:

  • 500 g rote Johannisbeeren500 g schwarze Johannisbeeren
  • 500 g gemischt wenn verfügbar Stachelbeeren und Jockel-Beeren
  • 750 ml Wasser
  • Saft 1 Zitrone
  • 15 Esslöffel Zucker

Man kann natürlich die Menge variieren, je nach Beerensorte sind auch Brombeeren dabei sehr lecker. Das Rezept ist für 1500 g Beeren ausgelegt und kann natürlich herauf und runter gerechnet werden.

Ablauf Beeren-Kompott einkochen – Früchte und Eimachgläser vorbereiten

Zuerst die Beeren und Einmachgläser vorbereiten. Beeren waschen, Johannisbeeren von der Rispe streifen. Dafür am besten eine Gabel benutzen und von oben nach unten die Rispe durch die Zinken ziehen.

Gläser auswaschen, wer hat einen Geschirrspüler im Schnellwaschgang nutzen und die offenen Gläser und Deckel waschen. Dann die Gläser in einen Herd auf 100 Grad erhitzen oder in kochendem Wasser keimfrei machen. Griffbereit hinstellen und ruhig im Herd lassen, damit sie etwas Temperatur haben.

Selber Einkochen – Beerenmix kochen

Ein großer Topf wird benötigt. Die Beeren und das Wasser hinein, aufkochen und erst wenn es kocht den Zucker und Zitronensaft untermischen. Sofort von der Kochstelle ziehen und heiß in die Gläser füllen.

Die Einmachgläser richtig voll füllen, fast bis zum Überlaufen. Schnell den Rand mit Küchentuch abwischen und den Verschraub-Deckel darauf.

Ich stelle sie dann sofort auf den Kopf auf ein Küchentuch und decke eines darüber. Nach 5 Minuten Gläser umdrehen und man hört oft das Knacken des Deckels, wenn das Vakuum diesen luftdicht verschließt. Das ist ein gutes Zeichen.

Tipp für das Haltbarmachen im Einmachglas

Wer es nicht schafft sehr schnell und heiß einzufüllen, muss die Gläser zur Sicherheit noch einmal in einem Wasserbad aufkochen damit die Gläser nicht aufgehen. Ich  mache das nie und habe weder bei Marmelade noch beim Beeren-Kompott je ein offenes, verdorbenes Glas.

Auch Marmelade und Beeren-Gelee geht einfach und schnell. Für Gelee koche ich mit einem Entsafter Fruchtsaft und benutze 1:2 Gelierzucker genau wir für die Marmelade.

Tipp Marmelade und Gelees in Einmachgläser: Zusätzlich nehme ich eine Messerspitze Einmachhilfe und etwas Zitronensäure. Das verbessert den Gelier-Vorgang und macht das Ergebnis perfekt.