Bautrocknung bei Sanierung

Bautrocknung mit Bautrockner bei Sanierung
Bautrocknung mit Bautrockner bei Sanierung - Beton trocknen vor Steinverlegung

Bautrocknung bei der Sanierung – darauf sollten Sie achten

Nicht nur im Rahmen von Neubauprojekten kommt der abschließenden Bautrocknung eine große Bedeutung zu. Auch bei Sanierungen von denkmalgeschützten Objekten und insbesondere bei Sanierungen nach Überschwemmungen kommen Bautrockner zum Einsatz.

Der folgende Beitrag liefert Ihnen essenzielle Informationen zum Thema Bautrocknung bei der Sanierung. Unter anderem werden folgende Fragen beantwortet:

  1. Welche Kosten verursacht die Bautrocknung?
  2. Welche Arten von Bautrockner gibt es?
  3. Welche Kriterien sind bei der Auswahl eines geeigneten Bautrockners zu beachten?

Diese Arten von Bautrocknern gibt es

Bautrockner werden je nach ihrer Funktion und ihrer Bauform in vier verschiedene Kategorien unterteilt: Kondensationstrockner, Adsorptionstrockner, Infrarottrockner und Mikrowellentrockner. Die bei weitem am häufigsten eingesetzten Varianten sind Kondensationstrockner und Adsorptionstrockner. Mikrowellentrockner und Infrarottrockner kommen eher selten zum Einsatz, eignen sich jedoch recht gut für bestimmte Spezialaufgaben.

Zur Funktion:

Kondensationstrockner saugen die Luft der Umgebung ein und kühlen diese ab. Anschließend wird die Luft wieder erwärmt und an den Raum abgegeben. Bei Adsorptionstrocknern sorgt ein im Inneren des Geräts befindliches Trockenmittel dafür, dass die eingesaugte Luft trocken wird.

Unterschied nach Trocknungsart:

  • Kondensationstrockner
  • Adsorbtionstrockner
  • Mikrowellentrockner
  • Infarottrockner

Diese Bautrockner-Variante ist besonders leistungsstark. Mikrowellentrockner und Infrarottrockner eignen sich besonders gut für den Einsatz bei hartnäckiger, tief sitzender Feuchtigkeit in Wänden. Für den Einsatz im Rahmen von Sanierungen genügen zumeist herkömmliche Kondensationstrockner.

Adsorptionstrockner sind – genau wie Mikrowellentrockner und Infrarottrockner – etwas teurer, bieten dafür aber auch eine höhere Trocknungsleistung.

Mobilität und Robustheit – wichtige Kriterien für Bautrockner

Bevor Sie sich auf die auf die Suche nach einem geeigneten Bautrockner für Ihren Bedarf machen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Kriterien und Eigenschaften für Sie wichtig sind. Der Markt für Bautrockner ist breit gefächert und bietet zahlreiche Varianten mit den unterschiedlichsten Merkmalen und Zusatzausstattungen.

Zwei Eigenschaften stehen dabei besonders im Fokus: Mobilität und Robustheit. Mobilität ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn Sie den Bautrocknernicht nur in einem einzigen Raum, sondern in mehreren Räumen einsetzen möchten. Der Bautrockner solle dann über Rollen oder Reifen verfügen und außerdem nicht zu schwer sein.

Wenn absehbar ist, dass Sie den Bautrockner mehr als nur ein Mal verwenden müssen, sollten Sie zudem auf eine robuste Bauweise achten. Bautrockner aus Metall sind um ein Vielfaches robuster als Bautrockner, die über eine Kunststoffummantelung verfügen.

Günstig vs. kompakt vs. leistungsstark – welcher Bautrockner eignet sich am besten?

Neben den Kriterien Mobilität und Robustheit sind auch der Preis, die Leistungsstärke und die Größe des Geräts wichtige Kriterien, auf die Sie achten sollten. Die Preisspanne für Bautrockner ist enorm und liegt zwischen 20 EUR für kleine, kompakte Geräte und mehreren Tausend EUR für leistungsstarke Profi-Bautrockner.

Welches Gerät Sie wählen, hängt maßgeblich von der gewünschten Leistung ab. Je teurer das Gerät, desto leistungsstärker ist es – diese Formel trifft auf Bautrockner wirklich zu. Die Größe ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium – und zwar nicht nur, wenn es um die Transportierbarkeit des Geräts geht, sondern auch hinsichtlich der Leistungsstärke. Es gilt der Grundsatz: Je größer das Gerät ist, desto mehr Luft kann es umwälzen und desto leistungsstärker ist es folglich.

Luftentfeuchter – hilfreich zur Vermeidung von Feuchtigkeit und Schimmel

Auch nach der Durchführung einer Sanierung bleibt das Thema Feuchtigkeit in vielen Objekten oftmals ein leidiges Dauerthema. Durch den präventiven Einsatz von Luftentfeuchtern können Sie zukünftige Schimmelbildung aufgrund von Feuchtigkeit jedoch effizient verhindern. Luftentfeuchter sorgen für frische Luft und tragen zu einem angenehmen Wohnklima und Arbeitsklima bei.

Insbesondere in Räumlichkeiten, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, sind Luftentfeuchter eine gute Wahl. Auf dem Markt sind zahlreiche Kombigeräte erhältlich, die sowohl für die gewerbliche Bautrocknung als auch für die private Luftentfeuchtung eingesetzt werden können. Wichtig dabei: Achten Sie auf die Lautstärke des Geräts.

Gerade in Büroräumen können sich Luftentfeuchter als störend erweisen. Viele Geräte verfügen jedoch über eine Timer-Funktion, die den gezielten Einsatz außerhalb der Arbeitszeiten ermöglicht.

Effektive Bautrocknung senkt die zukünftigen Heizkosten

Ein wichtiger Punkt, den Sie nicht vernachlässigen sollten, sind selbstverständlich die Kosten. Durch den rechtzeitigen Einsatz eines Bautrockners senken Sie die zukünftigen Heizkosten in Ihrem Objekt.

Trockene Bauelemente verursachen weniger Heizkosten, da sie ihre Dämmfunktion besser erfüllen können. Außerdem vermeiden Sie durch den präventiven Einsatz des Bautrockners die gefürchtete und zugleich äußerst kostspielige Schimmelbildung.

Welche Kosten fallen bei der Bautrocknung durch ein Mietgerät an?

Welche Kosten bei der Bautrocknung durch ein Mietgerät anfallen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Je nach Gerät und und Dauer des Einsatzes sind die Kosten unterschiedlich hoch. Geht man von einer Trocknungszeit von rund 20 Tagen aus, so können sich die Kosten für die Trocknung von rund 400 m³ unbebauten Raums durchaus auf rund 1.000 EUR belaufen.

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie über ein Objekt verfügen, das mehr als nur ein einziges Mal entfeuchtet werden muss, lohnt sich die Anschaffung eines neuen Geräts – der Einsatz des Mietgeräts ist dann teurer als die Anschaffung des Neugeräts.

Das sind die wichtigsten Hersteller von Bautrocknern in Deutschland und in Europa

Abschließend noch eine Auflistung mit den wichtigsten Herstellern von Bautrocknungsgeräten. In Deutschland gibt es einige renommierte Hersteller von Bautrocknern, die zum Teil seit mehreren Jahrzehnten am Markt präsent sind – so etwa die Firmen Atika, Comfee und Remko, die allesamt vor der Jahrtausendwende gegründet wurden. Unter den jüngeren Herstellern sind vor allem die Firma Aktobis (seit 2006) und das niederländische Unternehmen vidaXL (ebenfalls seit 2006) erwähnenswert.

Auch das innovationsfreudige und servicestarke Unternehmen Trotec bietet Ihnen solide Geräte für die Bautrocknung und die Luftentfeuchtung zu einem guten Preis. Wenn Sie viel Wert auf Robustheit legen, sollten Sie außerdem einen Blick auf die Geräte der Firma Stahlmann werfen.

Ob Profigerät oder einfaches Gerät für den privaten Hausgebrauch – die genannten Hersteller bieten Ihnen Qualität, Service und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.