Grillen mal anders

Grillen mal anders – Besondere Grills

Grillen kann so schön sein, wenn man den richtigen Grill hat und das Grillen ist an sich nicht nur eine faszinierende Sache für viele Männer, bei der Feuer und Flamme gefragt sind.

Beim Grillen geht es auch um die Freude an der Perfektion des richtigen und besonderen Grills. Grillfaszination beschreibt heute nicht nur einfach zu Brutzeln, sondern es geht um das Kochen im Freien mit den verschiedensten Möglichkeiten. Das eigene Essen raffiniert am offenen Feuer zu garen.

Grillen mal anders – Methoden und Grillarten

Verschiedene Grillmethoden und Grills:
  • Mit Gas grillen
  • BBQ mit Rauch grillen und garen
  • Grillen mit Holzkohle
  • Elektrogrillen mit Strom
  • Campinggrill mit Kokosbriketts
  • Dutchofengrillen und backen
  • Plancha Grillpatten
  • Solargrill – Testphase
  • Keramikgrill – zum Beispiel Big green Egg oder Kamado
  • Dreibeingrill mit Rost – offene Feuerstellen im Garten

Gefragt sind ausgefallene Modelle beim Grill, bei dem es um Größe, Ausstattung und das Material geht. Auch bei den Formen bietet sich hier wirklich ein überwältigendes Angebot und jede Grillsaison wird einzigartig, wenn man sich passend dazu einen neuen Grill anschafft. Über Lavastein Grillen und den Edelstahlgrill zu nutzen, ist mittlerweile sogar zu einem wahren Hobby geworden.

Die Grills an sich bieten dabei in Ausführung und beim Material viele Besonderheiten. Nicht nur größer und extravaganter scheint hier zutreffendes Ziel zu sein, sonder auch bei der Konstruktion der Hersteller gibt es viele innovative Neuerungen.

Die Freude geht bis ins Detail und auch Materialien die ansonsten kaum beim Grill genutzt werden, sind mittlerweile bei den Herstellern verfügbar. Ein gutes Beispiel liefert dabei der Keramikgrill.

Eine wirklich heiße Sache beim Grillen mit dem Keramikgrill

Die Besonderheit des Keramikgrill liegt beim Material und die wahre Besonderheit bildet die Speicherung der Hitze. Vergleicht man die Form, dann kommt man zum Kugelgrill, doch hier beim Keramikgrill bekommt der passionierte Grill Fan ein völlig unvergleichbares Gerät. Der Keramikgrill ist eben nur vielleicht in der Form mit einem Kugelgrill vergleichbar.

Die Aufnahme der Wärmekapazität beim Keramikgrill ist doppelt so hoch, wie bei einem Kugelgrill und so wird es eine heiße Sache beim Grillen der Lebensmittel.

Der Grundwerkstoff Keramik liefert nicht nur mehr Hitze, sondern es geht um die Ableitung und bei Keramik kann eben solch ein Keramikgrill einfach mehr Wärme speichern. Das bedeutet im Endergebnis, dass man weniger Grillkohle braucht und damit eben die Besonderheit bekommt.

Ein Grill aus Keramik – Grillen mal anders leicht gemacht

Die Konstanz der Temperatur zeigt aber bei einem Keramikgrill nicht nur mehr Hitze, sondern die konstante Beibehaltung der Wärme und den Ausgleich bei der Abgabe der Hitze. Im Vergleich zeigen sich völlig andere Werte bei einem Kugelgrill, der aus dünnem Stahlblech gefertigt ist.

Konstanz in der Abgabe der Wärme erzeugt im Garraum bei geschlossenem Deckel eine konstante und deutlich länger nutzbare Temperatur zum Grillen. So ergeben sich mit einem Keramikgrill im Betrieb mehr Möglichkeiten beim Garen verschiedener Speisen. Die Wandstärke mit rund 2 cm Keramik, ist dabei Garant für beste Nutzung.

Grillen mal anders - Vorteile der Keramik:
  • konstante Temperatur
  • lange nutzbare Temperatur
  • hohe Lebensdauer
  • modernes Design

Gerade in den letzten Jahren hat sich eine wahre Beliebtheit beim Keramikgrill gezeigt und wer erst einmal mit einem dieser Grills gegrillt hat, der wird nichts anderes mehr nutzen wie den Keramikgrill.

Die Produkte die es aus Keramik zu dieser Sparte gibt überzeugen und das ist auch die Meinung vieler zufriedener Kunden die als Besonderheit einen Keramikgrill nutzen. Im Keramikgrill Ratgeber findet man viele Rezepte und Tipps und Tricks rund um das Thema.